Wählen Sie Ihr Theater

Interview

Die zweitschönste Nebensache der Welt 

Volkstheater kann man gar nicht hoch genug bewerten: Der Schauspieler und Regisseur Ekkehard Eumann übernimmt als Nachfolger von Gründungsintendant Thomas Rech die Künstlerische Leitung des Mondpalasts.

In der „Wilhelmstraße“ verfällt er als Vater der jungen Mitbewohnerin Lieschen den Reizen der mannstollen Eva. Und bei „Othello – der Schwatte von Datteln“ buhlt er als treudeutscher Obsthändler vergebens um die Gunst der italophilen Mona. Ekkehard Eumann – kurz Ekki – kennt den Mondpalast und seine Komödien in- und auswendig. Seit sechs Jahren gehört der 1959 in Oberhausen geborene Schauspieler und Regisseur zum Ensemble von Deutschlands großem Volkstheater. Nun wurde der studierte Germanist und leidenschaftliche Theatermacher („Narratak“, Theaterpädagogisches Zentrum Ruhr, „Die Unwilligen“) von Prinzipal Christian Stratmann zum neuen Künstlerischen Leiter des Mondpalasts ernannt – als Nachfolger von Gründungsintendant Thomas Rech, der sich aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen aus der Theaterarbeit an der Stratmann-Bühne zurückzieht.

Frage: Herr Eumann, Thomas Rech zieht sich auf die Ehrentribüne zurück. Sie übernehmen seine Aufgaben als Künstlerischer Leiter. Was hat Sie gereizt, diese Position anzutreten?

Ekki Eumann: Ich arbeite seit mittlerweile mehr als sechs Jahren als Schauspieler am Mondpalast. Nebenbei bin ich immer wieder als Regisseur tätig gewesen, zum Beispiel mit einem jährlichen Inszenierungsprojekt am Theaterpädagogischen Zentrum Ruhr in Essen oder am Theater „Die Unwilligen“ in Bochum. Von Hause aus bin ich Komödiant und liebe die Stücke, die am Mondpalast gespielt werden, sehr. Solche Komödien nun auch noch zu inszenieren, liegt mir einfach im Blut. Zusammen mit dem Ensemble macht diese Arbeit riesigen Spaß.

Frage: Der Mondpalast ist Deutschlands großes Volkstheater. Wie sehen Sie Volkstheater heute?

Ekki Eumann: Volkstheater kann man nicht hoch genug bewerten. Mit unserer Arbeit und mit unseren Stücken bringen wir so viele Menschen ins Theater, die im klassischen Sinne eigentlich gar keine Theatergänger sind. Das liegt daran, dass unsere Stücke einfach volksnah sind. Sie haben mit den Menschen hier in der Region zu tun. Die Themen auf der Bühne sind den Mondpalast-Gästen vertraut. Für mich ist Volkstheater mindestens die zweitschönste Sache der Welt.

Frage: Wann und bei welchem Stück werden wir erstmals am Mondpalast lesen – Regie: Ekki Eumann?

Ekki Eumann: Für Ende März 2015 planen wir eine Neuinszenierung von „Wat ne herrliche Welt“. Bei dieser musikalischen Komödie, einer Hommage an das Ruhrgebiet, führe ich erstmals Regie.

Frage: Thomas Rech hinterlässt große Fußstapfen, in die Sie nun treten. Ist das für Sie eine Herausforderung?

Ekki Eumann: Ich würde das Bild etwas anders wählen. In der Tat hinterlässt Thomas Rech große Fußstapfen. Aber ich denke, meine Aufgabe ist es nun, neue und meine eigenen Fußstapfen zu hinterlassen. Ich hoffe, ich kann dem Mondpalast neue Impulse verleihen, ohne die traditionellen Qualitäten des Hauses zu vernachlässigen. Schauen wir mal, was die Produktion im Frühjahr dem Mondpalast-Gast so Neues bringt.

Zur Person

Schon als Kind hat Ekkehard „Ekki“ Eumann gern auf der Straße gespielt. Später als Erwachsener auch, aber eben am liebsten Theater. Mit fortgeschrittenem Alter waren ihm schließlich die geschlossenen Kulturanstalten lieber. Eine der schönsten – sogar ein kosmischer „Kulturpalast“ – hat ihn jetzt gefunden. Er steht auf einer Komödienbühne und es ist auch die Komödie, die ihn am meisten begeistert. Sein Motto: „Ein ehrliches Lachen den Menschen zu entlocken ist die große Kunst des wahren Komödianten.“ Das danken ihm seine beiden bezaubernden Töchter, die ihm täglich zeigen, dass das Theater auch vor den eigenen vier Wänden nicht Halt macht. 

Nächste VorstellungFr 31.03. 20:00
Ronaldo & Julia
Mondpalast von Wanne-Eickel
Wilhelmstraße 26
44649 Herne

02325 - 588 999
02325-65 08 200
info@garantiert-stratmann.com
Alle Urheberrechte liegen beim Mondpalast von Wanne-Eickel.
Für mehr Informationen besuchen Sie bitte das Impressum.