Wählen Sie Ihr Theater

Der Prinzipal

Mein Leben
Ich erblickte im ostwestfälischen Verl das (Mond)licht der Welt und bin mit bzw. trotz acht Geschwistern groß geworden. Und zwar genau 1 Meter 78. Nach Vollendung dieses physischen Prachtmaßes ging mein geistiges Wachstum weiter, wenn auch zunächst gebremst. Ich drückte die Schulbank, aber nicht allzu fest. Und das Studium der Sozialwissenschaften an der Uni Duisburg ließ ich sozialverträglich leise ausklingen.

Unentschlossen-entschlossen nahm ich den zweiten, dritten und vierten Bildungsweg: Ich bildete mich im Jahreszeiten Verlag „Leserkreis Daheim“ von 1978 bis ‘94 vom „Tellerwäscher“ zum Bereichsleiter Neue Bundesländer fort. Bildete 1995 mit meinem Bruder „Dr. Ludger Stratmann“ das Europa-Haus in Essen. Bilde seit 1999 als Lehrbeauftragter für Kulturmanagement an der Fachhochschule Gelsenkirchen die Kulturträger von morgen aus.

Und bilde mir auf das Bundesverdienstkreuz am Bande 2002, den Innovationspreis der SPD 2003, den Beschäftigungsförderungspreis 2004 des Solidarfonds und den „Kopf des Jahres 2012“ vom Essener Marketingclub ein bisschen was ein.

Der „Bildung“ nicht genug, bilde ich zurzeit mit sechs ehrenwerten Mitgliedern der Gesellschaft das Kuratorium der AIDS-Hilfe NRW e.V., bin der Schirmherr des „Herner Spatzen“, Ehrensenator des Karnevalvereins Fidelio e.V. und trage mit meiner Person tatkräftig zur Bildung diverser Vorstände (z. B. Solidarfonds-Stiftung NRW) bei. Im Jahr 2008 bin ich dann noch von der Ruhrgebietsbevölkerung zum „Ehrenbürger des Ruhrgebiets“ vorgeschlagen und gewählt worden (und natürlich bilde ich mir auch hierauf 'ne ganze Menge was ein).

Meine Philosophie

ist gar nicht so einfach zu formulieren. Ich verstehe mich als Gastgeber, mein Ziel ist es, Gästen unvergessliche Erlebnisse zu schenken. Diese Philosophie entspringt nicht so sehr im Kopf, sondern im Bauch. Aus dem Gespür für das, was das Ruhrgebiet an liebenswerten und unverwechselbaren Eigenheiten hat. Und für das, was ihm noch fehlt: nämlich voll viel Vergnügen! So entstand der Mondpalast als bisheriger Höhepunkt meiner „Umlaufbahn“. Ein Volkstheater, in dem sich die Menschen wiederfinden, weil sie dort mit viel Liebe und Respekt auf die Schippe genommen werden.

Und der RevuePalast Ruhr öffnete seine historischen Türen für eine internationale Show, die das Ruhrgebiet über seine Grenzen hinaus strahlen lässt. Ich liebe diese wunderbaren Orte, die dem „Homo Ruhriensis“ Identifikationsmöglichkeiten geben und allen Nicht-Ruhris die Gelegenheit, sich im Pott großartig zu amüsieren - zwischen Trinkhalle und Zeche, Schalke und Strukturwandel. In witzigen Ruhr- und Rührstücken oder an mitreißenden Showabenden voller Musik, Glitzer, Glanz und Glamour, von Profis inszeniert mit Witz, Charme und Intelligenz, die man einfach braucht, wenn man im unbestechlichen Licht des Mondes von Wanne-Eickel dauerhaft Erfolg haben möchte.




Aber am besten, Sie gehen einfach mal rein. In den Mondpalast oder in den RevuePalast Ruhr in Herten, Deutschlands erstes Showtheater „auf Zeche“. Denn ein Stück sagt mehr als tausend Worte.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen!

Nächste VorstellungFr 22.09. 20:00
Ronaldo & Julia
Mondpalast von Wanne-Eickel
Wilhelmstraße 26
44649 Herne

02325 - 588 999
02325-65 08 200
info@garantiert-stratmann.com
Alle Urheberrechte liegen beim Mondpalast von Wanne-Eickel.
Für mehr Informationen besuchen Sie bitte das Impressum.