Wählen Sie Ihr Theater

Sondereinsatz im Palast

„Das Phantom vom Oppa“: Ausbilder der Polizei Bochum trainieren mit Mondpalast-Ensemble „professionellen Ein-satz“ auf der Bühne

(von links) PHK Adolphs, Philipp Regener, Ekki Eumann, Martin Zaik, Andreas Wunnenberg, Dominik Brünnig, Astrid Breidbach, Axel Schönnenberg, Silke Volkner, Susanne Fernkorn, Heiko Büscher und POK Sonntag. Foto: Mondpalast

Wanne-Eickel/Bochum, im Februar 2020. In der Komödie „Das Phantom vom Oppa“ gibt Mondpalast-Schauspieler Ekki Eumann zum Vergnügen der Gäste den übereifrigen Kontaktbereichsbeamten Thomas Breitscheid, der von einer Karriere beim Sondereinsatzkommando der Polizei träumt und ständig mit der Dienstwaffe herumfuchtelt. Damit diese Rolle in Zukunft wirklichkeitsgetreu auf die Bühne gebracht wird, organisierte Andreas Dickel, Leitender Kriminaldirektor der Polizei Bochum und bekennender Mondpalast-Fan, jetzt „Nachhilfestunden“ für die Schauspieler.

Mitte Februar fanden sich Polizeihauptkommissar (PHK) und Ausbildungsleiter Adolphs und Polizeioberkommissar (POK) Sonntag in ihrer Freizeit zum Sondereinsatz im Foyer von Deutschlands großem Volkstheater ein. Drei Stunden lang gaben sie den Mondpalast-Stars Tipps, wie sich Polizisten im Einsatz professionell bewegen. Wie hält und zieht man eine Waffe richtig? Wie geht man beim Einsatz allein oder in der Gruppe vor? Welche Griffe wendet ein Beamter an, um einen Verdächtigen festzuhalten? Der Abend verging wie im Flug. „Das Training war spannend, lehrreich und witzig – eine tolle Bereicherung für unsere Arbeit“, bedankte sich Ekki Eumann im Namen von Prinzipal Christian Stratmann und des Ensembles bei den Ausbildern. Ob der Volksschauspieler tatsächlich umsetzt, was er von den Profis gelernt hat, wird Ekki Eumann am 6., 7. und 8. März unter Beweis stellen – in der nächsten Komödienstaffel von „Das Phantom vom Oppa“. Der Vorverkauf läuft.

Alle Urheberrechte liegen beim Mondpalast von Wanne-Eickel.
Für mehr Informationen besuchen Sie bitte das Impressum.