"Dinner for Herne" - Mondpalast macht der Stadt zum 125-Jährigen ein Geschenk

Die Stadt Herne wird 125 Jahre jung. Grund genug für Mondpalast-Prinzipal Christian Stratmann, der Heimat von Deutschlands großem Volkstheater zum Ehrentag ein ganz besonderes Geschenk zu machen. Statt "Dinner for Wan(ne)" gibt es erstmals ein "Dinner for Herne". Dazu hat Mondpalast-Gründungsintendant Thomas Rech den Silvesterknüller eigens umgeschrieben. Zu sehen ist der Jubiläumsspaß am Freitag, 17. Juni, gegen 17.30 Uhr auf der großen Bühne vor dem Rathaus. Der Eintritt ist frei.

Statt Tambourmajor Schwertfeger, Obersteiger Klimaschewski und Taubenvatter Höttges werden in "Dinner for one"-Manier vier ehrenwerte, aber leider bereits verstorbene Herner Persönlichkeiten an Omma Soffies Tisch in der Kappeskolonie erwartet. Für die legendäre Geburtstagsfeier fest zugesagt haben bereits Wembley-Torwart Hans Tilkowski, der Schauspieler und Kabarettist Jürgen von Manger alias Adolf Tegtmeier – und der SPD-Politiker Willi Pohlmann. Wer den vierten Stuhl neben Omma Soffie rücken darf, ist noch offen. Über die "Besetzung" durften im Mai die Leserinnen und Leser der WAZ-Lokalredaktion Herne / Wanne-Eickel bestimmen. Der vierte Gast wird erst am 17. Juni bekanntgegeben, genau wie der Gewinner.

Aufs Vergnüglichste verpflegt wird Omma Soffies Geburtstagsgesellschaft auf dem Rathausplatz mit "Essen auf Rädern" durch "Zivi" Jaköbchen (Thomas Rech). Die Rolle des "Geburtstagskindes" übernimmt die Volksschauspielerin Silke Volkner, den Inspizienten und Dackel gibt Mondpalast-Erzkomödiant Axel Schönnenberg.

Die Mondpalast-Kurzkomödie "Dinner for Wan(ne)" ist die erste Ruhrgebietsversion des Original-Sketches "Dinner for one" mit Freddie Frinton. Ihr Autor ist Mondpalast-Intendant, Regisseur und Schauspieler Thomas Rech, der seit 17 Jahren als "Zivi" Jaköbchen höchstpersönlich auf der Bühne steht. Der Ruhrpott-Sketch wurde 2005 im Mondpalast uraufgeführt. Zu sehen ist er jedes Jahr nur am Silvestertag, in drei regelmäßig ausverkauften Vorstellungen.

2007 zeichnete das WDR-Fernsehen "Dinner for Wan(ne)" auf und gab dem Spaß einen festen Platz im TV-Programm. In der TV-Version ist die Volksschauspielerin Silke Volkner als "Omma Soffie" zu sehen. Im Mondpalast erfreut Prinzipal Christian Stratmann zum Jahreswechsel seine Gäste als vergnügte Seniorin im Abendkleid. Als der WDR die Mondpalast-Komödie Silvester 2020 unangekündigt aus dem Programm entfernte, hagelte es Zuschauerproteste in Köln, auch Prinzipal Christian Stratmann meldete Kritik an. Mit Erfolg: 2021 kehrte "Dinner for Wan(ne)" auf den angestammten Sendeplatz zurück, der dem Sketch hoffentlich noch viele Jahre sicher erhalten bleibt.

Location Icon Location Icon
Tickets

Beste Unterhaltung mit "Rundum vergnüglich"-Garantie.

Wählen Sie hier den Wunschtermin für Ihre Lieblingskomödie!

Hier geht's zum Saalplan

Alle Termine auf einen Blick!
Kontakt

Unser Kartentelefon erreichen Sie montags – freitags 10 – 19 Uhr, samstags 10 – 14 Uhr.

Oder schreiben Sie eine E-Mail an info@garantiert-stratmann.com

 

Telefon: 02325 - 588 999 Telefax: 02325 - 65 08 200
Eingang Mondpalast
Mondpalast von Wanne-Eickel

Wilhelmstraße 26
44649 Herne

Palastzeitung

Kennen Sie schon unsere Palastzeitung "Stratmann"?
Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe.

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe!
Newsletter bestellen

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit exklusiven Angeboten und aktuellen News rund um den Mondpalast.

Abonnieren