Zum Jahresstart mit Ronaldo & Julia: Fußballfans stürmen Mondpalast

Der Mondpalast rief, und die Fußball-Fans kamen. Stadionatmosphäre herrschte beim Start ins neue Theaterjahr. Alle Gäste, die am Wochenende in Fußballkluft – mit Schal, Trikot, Käppi oder Fahne – die Kickerromanze „Ronaldo & Julia“ besuchten, wurden mit einer Freikarte für eine weitere Mondpalast-Komödie belohnt. „Die Resonanz war riesig. Wir wurden geradezu überrollt“, freuten sich Prinzipal Christian Stratmann und Marketingchef Marvin Boettcher.

Schon im Foyer ging die Frotzelei unter den Fußballfans los. „Hier kommen die ganz großen Jungs“, stichelte ein 1. FC Bayern-Fan mit Blick auf das blau-weiße Outfit des Nebenmanns, der wiederum für solche Sprüche nur ein Achselzucken übrighatte. Die Gäste tauchten den Mondpalast lieber in ein Farbenmeer: Im Theatersaal sangen und jubelten Anhänger von Schalke 04 und Borussia Dortmund einträchtig neben Fans von Borussia Mönchengladbach, VfL Bochum, 1. FC Nürnberg oder Rot-Weiß Essen.

Wie aus dem Fanshop-Katalog
Wer glaubt, Fußball sei Männersache, wurde spätestens im Mondpalast eines Besseren belehrt. Besucherinnen jeden Alters defilierten stolz an Prinzipal Christian Stratmann vorbei: die alte Dame mit Rollator und Fanschal („Mein Enkel hat mir ausgeholfen“), die junge Frau mit Schalke-Kutte, rasiertem Kopf und Fanschal-Schleppe, zwei Schalke-Ladys aus Wanne-Eickel, mit Freundin im Schlepptau: „Die kommt aus Herne und wurde eingeschleust!“. Optisch in Topform zeigten sich gut gelaunte Best-Ager-Paare in schicken Outfits Ton in Ton – wie frisch aus dem Fanshop-Katalog. BvB-Dauerkartenbesitzerin Nicole Ridder aus Haltern präsentierte stolz ihr schwarz-gelbes Trikot mit Roman-Weidenfeller-Autogramm und  freute sich über die „Superidee“: „Fans verschiedener Vereine friedlich unter einem Dach – geht doch!“

Schalke auf chinesisch
Patrick Fröhnert aus Gelsenkirchen mit Freundin Julia Dembek hätte für den Einlass keine Fanklamotten benötigt. Patrick hat seine Schalke-Leidenschaft auf beide Unterarme tätowieren lassen. „Schalke 04“ ist rechts zu lesen, links heißt es „Königsblau bis in den Tod“. Auf seiner linken Halsseite leuchten chinesische Schriftzeichen in blau. Dass diese tatsächlich „Schalke“ bedeuten, darauf hat ihm ein Freund aus China Brief und Siegel gegeben. Zur Sicherheit hat Patricks Papa das Schriftbild mit äußerster Sorgfalt für den Tätowierer vorgezeichnet: „Schon die geringste Abweichung kann ja die Bedeutung völlig verändern“.

Ensemble weltmeisterlich
Patrick hat die Fußballkomödie „Ronaldo & Julia“ schon drei Mal im Mondpalast gesehen, für Freundin Julia Dembek war es am Freitag der erste Besuch: „Das wurde langsam Zeit!“ Im Theatersaal kam das junge Paar voll auf seine Kosten. Die Gäste schwenkten schon bei der Begrüßungsrede ihre Schals und feierten den Prinzipal mit Fangesängen. Die Anziehungskraft, die das Theaterderby der Herzen auch auf jüngere Gäste ausübt, ist ungebrochen. Auch im 20. Jahr des Mondpalasts ist der Liebesspaß „Ronaldo & Julia“, mit dem das Haus im Januar 2004 seine Tore öffnete, mit weit über 1.000 Vorstellungen Tabellenführer unter Deutschlands Fußballbühnenkomödien. Schalke-Fan Jens Biesenbruck aus Mülheim bedankte sich schriftlich für den „schönen Abend“: „Das Ensemble war – um im Fußballjargon zu bleiben - weltmeisterlich. Weiter so und bis bald!“

Location Icon Location Icon
Tickets

Wählen Sie hier Ihre Lieblingskomödie zum Wunschtermin!

 

Alle Termine auf einen Blick!
Kontakt

Unser Kartentelefon erreichen Sie montags – freitags 10 – 19 Uhr, samstags 10 – 14 Uhr.

Oder schreiben Sie eine E-Mail an info@garantiert-stratmann.com

 

Telefon: 02325 - 588 999 Telefax: 02325 - 65 08 200
Eingang Mondpalast
Mondpalast von Wanne-Eickel

Wilhelmstraße 26
44649 Herne

Palastzeitung

Kennen Sie schon unsere Palastzeitung "Stratmann"?
Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe.

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe!
Newsletter bestellen

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit exklusiven Angeboten und aktuellen News rund um den Mondpalast.

Abonnieren